Sponsored Post: Clans.de – In wenigen Minuten zur eigenen Clan-Page

Manchmal trifft man auf Projekte, die das Potenzial haben, eine Szene zum Guten zu verändern. Clans.de ist eines davon. So einfach und unkompliziert war die Erstellung einer eigenen Clan-Page und Vernetzung mit anderen Gamern noch nie. Und wie es solche Projekte so an sich haben, entwickeln die kreativen Köpfe dahinter sie ständig weiter. Jetzt geht Clans.de in die Beta 1.2, und das Update bringt spannende Neuerungen mit sich. Schon im Vorfeld waren User-Menu und Rechtevergabe überarbeitet und neben neuen Themes ein RSS-Gadget veroffentlicht worden.

Mit Veröffentlichung der Beta 1.2 wird nun endlich das Hauptfeature bekannt: der bisherige Newsstream wurde durch ein vollkommen überarbeitetes Neuigkeitensystem ersetzt, das den User viel stärker einbezieht. Seine Freunde und Clan-Mates erreicht man jetzt durch eigene Statusmeldungen, und neben Community-News werden auch Geschehnisse innerhalb des Clans automatisch an den Nutzer herangetragen. Alle Ereignisse sind ebenfalls kommentierbar.

Etwas ganz besonderes ist die neue „nice one“ Funktion. Ganz einfach per Mausklick lässt er jeden Gamer sein Gefallen ausdrücken. Zusätzlich zum Neuigkeitensystem wurde die so sehr gewünschte Clanwar-App umgesetzt und User haben ab sofort die Möglichkeit über den Clans.de-Chat auch Videokonferenzen zu führen. Wer Gaming mag und Clans.de noch nicht kennt sollte sich die Seite anschauen. Die Erstellung eines anonymen Accounts bedarf lediglich der Auswahl von Username, Email und Passwort, und dann beginnt der Spaß: die Erstellung einer eigenen Clan-Seite. Neben Clan-Namen und –Kürzel wählt man sich durch zahlreiche Designs (ein eigenes zu verwenden ist auch möglich) und sogenannte Apps wie Forum, Kalender, News u.v.m. Wer noch kein eigenes Clan-Logo besitzt kann sich sogar mit einem Generator eines basteln. Innerhalb von einer Minute steht dann die eigene Seite.

Dass Leute aus der Szene hinter dem Projekt stecken merkt man anhand der Funktionalität sofort. Es gibt sogar einen internen Bereich mit Trainingskalender und Kassenverwaltung. Es wirkt, als verbinde Clans.de zwei Bereiche: im Vordergrund steht das eigene Clan-Leben, aber auch die Anforderungen an ein soziales Netzwerk sind durch Freundeslisten und private Nachrichten erfüllt.

Loading Facebook Comments ...

One thought on “Sponsored Post: Clans.de – In wenigen Minuten zur eigenen Clan-Page”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *