Divinity: Original Sin Guide, Tipps und Tricks

Divinity: Original SinDivinity: Original Sin ist Oldschool-Rollenspiel der alten Schule, aber mit guter Grafik und allgemein moderner Technik. Besonders gelungen finde ich die Spielwelt, die mit viel Liebe zum Detail erstellt wurde. In jedem Keller eines Hauses findet man unzähligen Kram, den man aufheben und mitnehmen kann, der aber für das Spiel nicht notwendig ist. So haben die meisten Bewohner zum Beispiel Vorräte im Keller gelagert die man auch mitnehmen kann. Muss man aber nicht. Insgesamt wird die Spielwelt so aber sehr glaubwürdig. Genial ist auch das Zaubersytem bei dem Elementarzauber eine besondere Rolle einnehmen. Eine Giftwolke kann zum Beispiel mit Feuer zur Explosion gebracht werden. Eine brennende Ölpfütze kann mit einem Regenzauber gelöscht werden. Sind die Gegner oder die eigenen Charaktere dann nass durch den Regenzauber, haut ein Blitzzauber um so stärker rein.


Ich habe mich schon einige Stunden in die Welt von Divinity: Original Sin hineinversetzt und möchte euch ein paar Tipps und Tricks für den Anfang geben. Die ersten paar Aufträge fand ich nämlich sehr schwer und erst durch etwas Spielerfahrung konnte ich die Kämpfe etwas besser meistern.

Darum hier nun meine Divinity: Original Sin Tipps und Tricks:

  • Kümmert euch in erster Linie gut um eure Ausrüstung. Während der ersten Aufträge findet ihr sehr mächtige Gegenstände die noch unidentifiziert sind. Lasst sie im Laden identifizieren und verteilt sie sinnvoll auf eure Charaktere. Das Managen der Ausrüstung ist leider nicht sehr komfortabel gestaltet und nimmt viel Zeit in Anspruch. Auch wenn das nervt ist gute Ausrüstung gerade am Anfang extrem wichtig.
  • Nutzt die Umgebung in Kämpfen gut mit euren Elementarzaubern aus. Wasserflächen können leicht unter Strom gesetzt werden, Wolken können zur Explosion gebracht werden. Die überall rumstehenden Fässer können ebenfalls eine gute Hilfe sein wenn sich Gegner in deren Nähe aufhalten.
  • Manche Kämpfe sind zu Beginn zu schwer um sie zu schaffen. Macht euch bei solchen Kämpfen eine Notiz auf der Karte und kommt später wieder wenn ihr ein paar Level höher seid.
  • Viele Türen kann man auch mit Gewalt öffnen. Wenn ihr eure Waffen dafür einsetzt leidet aber die Haltbarkeit eurer Waffen unter den Schlägen. Daher ist es besser Magie zum öffnen einer Tür einzusetzen. Das dauert zwar länger, verursacht aber keinen Schaden an der Ausrüstung.
  • Ihr könnt eure Charaktere ganz individuell skillen da es keine festen Charakterklassen gibt. Das solltet ihr ausnutzen um eure Charaktere an eure Spielweise anzupassen. Sehr praktisch ist es wenn jeder Charakter mindestens einen Heilzauber besitzt und nicht immer auf Heiltränke zurückgreifen muss.
  • Schaut bei jedem NPC, den ihr trefft, ob er euch etwas anbieten kann. Auch wenn die meisten euch nichts wertvolles verkaufen können, könnt ihr bei ihnen doch eure Überzähligen Ausrüstungsgegenstände loswerden. Denn leider haben die Händler auch nicht unbegrenzt Geld um all eure Fundsachen abzunehmen.
  • Oft sind die Wege in Höhlen oder Kellerverliesen durch Gift- oder Stasiswolken blockiert. Fast immer befindet sich unter einer solchen Wolke ein Auslass, aus dem die Wolke strömt. Stellt ein Fass über diesen Auslass und die Wolke wird verschwinden. Um den Auslass zu finden sucht die Wolke mit eurer Maus ab. Seid ihr über dem Auslass wird er kurz sichtbar. Meist stehen in der Nähe genug Fässer rum die ihr benutzen könnt, doch wenn ihr einen Charakter mit einem hohen Stärkewert habt könnt ihr auch ein Fass für alle Fälle in eurem Inventar lagern.
  • Manchmal kann es sich lohnen eine Höherstufige Waffe zu nutzen. Ihr bekommt in diesem Fall aber einen Malus auf eure Aktionspunkte. Ob es sich lohnt etwas mehr Schaden auszuteilen, dafür aber eventuell einmal weniger zuschlagen zu können, müsst ihr euch gut überlegen.
  • Nach jedem Kampf und in machen Räumen liegen unzählige Gegenstände herum die man mit bloßem Auge kaum sehen kann. Drückt daher die Alt-Taste um alle herumliegenden Gegenstände zu sehen. Vor allem die kleinen Schlüssel die man oft braucht um einen Tür zu öffenen können schnell übersehen werden. Das ist dann besonders ärgerlich wenn man eine Tür vor sich hat die sich mit Gewalt nicht öffnen lässt.

Das wären erstmal die wichtigsten Tipps für einen gelungenen Start in das Abenteuer von Divinity: Original Sin.

Loading Facebook Comments ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *