Eisenbahnspass mit Rail Nation

Rail NationWenn ich daran zurückdenke welche Spiele ich in meiner Kindheit gerne gespielt habe, landet die Eisenbahn-Wirtschaftssimulation Tailroad Tycoon sehr weit oben auf meiner persönlichen Top Ten. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich mein Streckennetz über die ganze Karte ausgeweitet habe und Personen und Fracht in der Gegend rumkutschiert habe. Die Grafik war damals natürlich ziemlich pixelig, was einem aber gar nicht so aufgefallen ist. Ich habe jahrelang kein Eisenbahspiel mehr ausprobiert, bis ich vor kurzem über ein iOS-Spiel auf dem Tablet wieder auf den Geschmack gekommen bin. Allerdings war mir das Tabletspiel dann etwas zu simpel als dass es mich lange begeistern konnt.

Nun habe ich das Eisenbahn-Browsergame Rail Nation ausprobiert und dort gibt es schon viel mehr Möglichkeiten. Das beginnt schon mit dem eigenen Bahnhof, der über verschiedene Gebäude immer weiter ausgebaut werden muss. Zu Beginn des Spiels kann man nur eine Lok besitzen, durch einen ausgebauten Lokschuppen, kann man aber auch mehrere Züge gleichzeitig einsetzen. Ähnlich verhält es sich bei den Strecken. Darf man am Anfang nur wenige Strecke befahren, kann man später durch den Ausbau der Schienenhalle auch ein großes Schienennetz aufbauen. Der Ausbau der Gebäude im Bahnhof und natürlich auch die Lok’s und der Waggons kostet natürlich eine Stange Geld. Geld dass man sich mit lukrativen Transportrouten erstmal verdienen muss.

Neben dem wirtschaftlichen Aspekt gibt es auch noch mehrere Technologiebäume, die man erforschen kann. Grundsätzlich ist Rail Nation in 6 Epochen aufgeteilt. Jede Epoche bringt ihren eigenen Technologiebaum mit. Eine Epoche dauert 14 Tage und dieser Zeit sollte man versuchen möglichst weit im Technologiebaum zu kommen. Dort werden nicht nur neue Lok’s freigeschaltet, sondern auch verbesserte Teile für die schon erforschten Lok’s. Wie zum Beispiel andere Räder, so dass sich die Zugkraft der Lok erhöht.

Ein weiterer Aspekt ist natürlich auch das Onlinespiel mit anderen Spieler. Über ein kleines Chat-Fenster hat man immer Kontakt zu anderen Spieler und kann dort Fragen zum Spiel stellen, oder auch einfach nur ein bisschen Quatschen. Wer möchte kann einer Gesellschaft beitreten und dann gemeinsam mit anderen Spielern ein Wirtschaftsimperium aufbauen. Die erfolgreichsten Gesellschaften werden in einer Rangliste geführt und es gibt auch befreundete und rivalisierende Gesellschaften.

Alles in allem ist Rail Nation ein nettes Spiel um zwischendurch mal ein paar Züge fahren zu lassen und mit anderen Spielern ein kleines Wirtschaftsimperium aufzubauen.

Loading Facebook Comments ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *