Hunter Island Guide, Tipps und Tricks (iOS)

Hunter IslandHunter Island ist vor wenigen Tage für iOS-Geräte erschienen und ist sehr ähnlich zu Pokemon. Die Kreaturen die man in Hunter Island sammelt heißen Archedions und davon gibt es eine ganze Menge. Das Spiel hat hervorragende Bewertungen von den Spieletestern erhalten und wenn man sich darauf einlässt muss man aufpassen dass man nicht zu viel Zeit mit Hunter Island verbringt. Obwohl das Spiel ein paar Cent kostet und nicht kostenlos angeboten wird kann man ein paar Sachen im Spiel mit echtem Geld kaufen. Das mag auf den ersten Blick etwas nerven, man kommt aber auch ganz gut ohne den Einsatz von Geld aus.


Damit ihr euch schnell zurechtfindet sind hier meine Hunter Island Tipps und Tricks:

  • Jedes Archedion gehört zu einer der folgenden Kategorien: Wasser, Feuer, Erde, Luft, Schatten und Heilig. Jede Art hat ihre Stärken gegen ein anderes Element, aber auch eine Schwäche gegenüber einem anderen Element.
  • Wasser Archedions sind stark gegen Feuer Archedions, aber schwach gegen Luft Archedions.
  • Feuer Archedions sind stark gegen Erd Archedions, aber schwach gegen Wasser Archedions.
  • Erd Archedions sind stark gegen Luft Archedions, aber schwach gegen Feuer Archedions.
  • Luft Archedions sind stark gegen Wasser Archedions, aber schwach gegen Erd Archedions.
  • Die Elemente Schatten und Heilig können sich nur gegenseitig verletzen.
  • Jedes Archedion hat eine Güteklassse die von E, D, C, B, A und S reicht. S ist die beste Güteklasse. Die Güteklasse sagt aus wie hoch die Chance eines Archedion ist eine extra Attacke in einem Zug zu machen. Archedions mit einem S sind nur sehr schwer zu finden.
  • Man kann mehr als ein Archedion in seiner aktiven Truppe haben, es können aber maximal drei davon im Kampf teilnehmen. Fällt ein Archedion im Kampf rückt das nächste aus dem Lineup nach. Wie viele maximal Nachrücken können wird von der ausgerüsteten Okarina bestimmt. Wieviele man im aktiven Lineup haben kann bestimmt die Anzahl der Notenbücher die man erhalten hat. Notenbücher erhält man nach und nach durch Kampfprüfungen und Quests. Überschüssige Archedions werden in der Bank gelagert. Auf die Bank hat man nur innerhalb einer Stadt Zugriff.
  • Die Okarina bestimmt aber auch andere Werte wie die maximale Lebensenergie eines Archedions, den Angriffs- und Verteidigungsbonus und die Tempoerhöhung. Aus diesem Grund sollte man immer die beste Okarina kaufen und ausrüsten die man finden kann.
  • Es gibt spezielle Okarinas die die Werte eines bestimmten Elements erhöhen, dafür werden die Werte der anderen Elemente verringert. Diese Okarinas lohnen sich nur wenn man nur Archedions eines Elements in der eigenen Kampftruppe hat.
  • Der Wert Tempo beeinflusst in welcher Reihenfolge die Archedions im Kampf an die Reihe kommen. Die Attacken kosten immer eine gewisse Menge an Zeiteinheiten und ein Archedion der eine teure Attacke ausführt kommt erst später wieder an die Reihe.
  • In jedem Kampf sammeln die Archedions Erfahrungspunkte. Mit den Erfahrungspunkten erhöht sich ihr Level und von Zeit zu Zeit kann ein Archedion zu einem weiter fortgeschrittenen Archedion mutieren. Da nur die am Kampf beteiligten Archedions Erfahrungspunkte sammeln sollte man die Kampftruppe von Zeit zu Zeit austauschen.
  • Wenn man auf der Karte unterwegs ist kann man jederzeit einen Kampf provozieren indem man auf die eigene Gruppe klickt. Das ist gut wenn man Erfahrungspunkte und Silber grinden möchte. Aber auch wenn man es verpasst hat ein neues Archedion zu zähmen.
  • Jedes gegnerische und freie Archedion kann gezähmt werden. Dazu muss man eine Archetafel verwenden der je nach Qualität eine gewisse Menge an Silber oder Gold kostet. Je höher die Qualität der Archetafel umso höher die Chance auf eine erfolgreiche Zähmung. Verletzte Archedions kann man leichter zähmen. Versucht also ein Archedion zu verletzen aber es nicht zu töten. Dann gelingt die Zähmung um einiges leichter.
  • Wenn die eigenen Grupp im Kampf besiegt wird ist das nicht schlimm, man wird in die letzte Stadt zurückteleportiert kann von dort wieder losziehen.
  • In manchen Kämpfen hat der Gegner mehr als 3 Kreaturen im Kampf. Wenn das der Fall ist sieht man am rechten oberen Bildschirmrand wieviele Gegner noch nachrücken werden.
  • Wenn die eigenen Archedions einen höheren Level erreicht haben muss man besonders aufpassen wenn man ein neuen Archedion zähmen möchte. Am besten nimmt man einen Archedion mit in die Gruppe der nur geringen Schaden macht. Es gibt zum Beispiel Debuffs die zusätzlich einen geringen Schaden machen oder Schaden über Zeit. Die Archedions mit großen Schadensskills sollten im Zweifelsfall lieber eine Runde aussetzen als zu riskieren den zu Fangenden Archedion zu besiegen.
  • Sobald man einen Archedion auf Stufe 20 gelevelt hat kann man die Onlinematches antreten. Dabei kann man gegen andere Spieler kämpfen oder auch eine Online-Mission angehen. Um an beiden Online-Aktivitäten teilnehmen zu können werden Tickets benötigt. Tickets erhält man ganz langsam automatisch oder man kann sie auch im Shop kaufen.
  • Die Online-Missionen bringen viele Missionseier ein und sind daher recht profitabel.

Das war es erstmal mit meinen Tipps. Wenn ihr noch Tipps, Tricks oder Cheats hinzufügen möchtet freue ich mich über jeden Kommentar.
Der Guide wird in laufe der Zeit noch einmal erweitert aber nun muss ich mich erst wieder auf die Suche nach den seltenen Archedions machen die mir noch fehlen 🙂

Loading Facebook Comments ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *