Loadout Guide, Tipps und Tricks

LoadoutLoadout ist ein neuer Free2Play Shooter der seit ca. 2 Wochen über Steam verfügbar ist. Wer solches spiele mag sollte sich Loadout unbedingt einmal anschauen. Loadout verspricht schnelle Action die sich selbst nicht zu ernst nimmt und erinnert daher etwas an Team Fortress. Loadout läuft auch auf älteren PCs sehr flüssig und die Angebote die man für echtes Geld erwerben kann halten sich in Grenzen. Zwar gibt es ein paar Booster für mehr Erfahungspunkte und mehr Blutes, alle Waffen sind aber auch ohne echtes Geld erreichbar. Pay2Win ist also kein Thema. Und wem die extrem übertriebene Metzelei etwas zu viel ist kann die Bluteffekte ganz einfach in den Optionen abschalten. Zudem bietet das Erfahrungspunktesystem und die Modifikationen der Waffen viel Langzeitmotivation.


Hier nun ein paar Loadout Tipps und Tricks damit ihr euch schneller im Spiel zurecht findet:

  • Wenn ihr Loadout das erste Mal startet müsst ihr eine Region zum spielen auswählen. Die Server in Europa haben meist einen deutlich besseren Ping als die US Server. Daher solltet ihr auch auf die europäischen Server gehen.
  • Da die deutsche Übersetzung sowas von grottenschlecht ist würde ich empfehlen die Sprache direkt von Beginn an auf Englisch einzustellen.
  • In Loadout dreht sich alles um das Zusammenstellen einer möglichst effektiven Waffe. Deshalb solltet ihr als nächstes zuerst auf den Bereich Weaponcrafting gehen. Zuerst müsst ihr hier ein Chassis auswählen. Es stehen vier Arten zur Verfügung: Rifle, Launcher, Pulse und Beam. Jede Waffenart hat ihre Vor- und Nachteile. Jede Waffe hat 8 Attribute auf die es ankommt: Schaden, Feuerrate, Nachladezeit, Magazin-Größe/Kapazität, Reichweite, Genauigkeit beim Schießen aus der Hüfte, Genauigkeit beim gezielten Schießen und die Stabilität. Zudem hat jede Waffenart einen eigenen Techtree der bestimmt welche Teile der Waffe verbessert werden können. Habt ihr euch eure erste Waffe zusammengebaut könnt ihr sie auf dem Übungsplatz testen. Testet in Ruhe eure Waffenkonfiguration bis ihr eine Waffe gebaut hat die zu eurem Spielstil passt.
  • Ihr könnt jeweils zwei Waffen mit in die Schlacht nehmen. Je nach Situation könnt ihr die Waffen durchwechseln.
  • Um neue Waffenmodifiktionen im Techtree freizuschalten benötigt man die sogenannten Blutes. Blutes erhält man nach Absolvierung der Matches.
  • Da jede Waffe ihren eigenen TechTree hat ist es sinnvoll sich erstmal auf zwei Waffenarten zu konzentrieren. Dann kommt ihr recht zügig und mit wenig Blutes an die besseren Teile.
  • Vor eurem ersten Spiel solltet ihr zudem noch einen Blick in die Optionen auf die Tastenbelegung werfen. Dort könnt ihr alle Tasten für die Steuerung anschauen und an eure Wünsche anpassen.
  • Seid ihr soweit euch ins Getümmel zu stürzen könnt ihr zwischen dem Casual und dem kompetitiven Modus wählen. Spielt erstmal den Casual Modus bis ihr euch sicher seid das Spiel zu beherrschen. Des weiteren habt ihr die Wahl ob ihr gegen andere Spieler oder mit 4 Spielern gegen Computergegner antretet. Wählt zu Beginn das Spiel gegen die Computergegner da dieser Spielmodus um einiges einfacher als gegen echte Gegner ist.
  • Es gibt momentan vier verschiedene Spielmodi in Loadout: Blitz, Death Snatch, Extraction und Jackhammer. Jeder dieser Spielmodi kann auf fast jeder Karte gespielt werden.
  • Im Spielmodus Blitz müsst ihr Kontrollpunkte einnehmen. Es ist immer nur ein Kontrollpunkt aktiv. Sobald ihr innerhalb des Kontrollpunktradius steht beginnt das einnehmen des Kontrollpunkten. Je mehr Spieler des eigenen Teams bei einem Kontrollpunkt stehen umso schneller könnt ihr den Kontrollpunkt für euch erobern.
  • Im Spielmodus Death Snatch geht es darum die gegnerischen Spieler auszuschalten. Sobald ein Spieler stirbt lässt er einen Energiekanister fallen. Jeder aufgesammelte Energietornister gibt einen Punkt. Man kann auch die Energie der eigenen Teammitglieder aufsammeln wenn sie getötet wurden. Dann kann das gegnerische Team den Punkt nicht mehr machen. Nicht aufgesammelte Energietornister werden blau auf der Karte angezeigt.
  • Der Spielmodus Extraction dreh sich um das Aufsammeln von Blutonium. In jedem Team ist immer ein Collector aktiv. Der Collector kann die Blutonium-Kristalle aufheben und zu einem Extractior tragen um Punkte zu machen. Beschützt euren eigenen Collektor vor den Gegnern und heilt ihn wenn möglich mit einer Heilwaffe. Die Collectoren sind recht anfällig gegen Beschuss da das getragene Blutonium sehr instabil ist. Das Blutonium ist auf der Karte eingezeichnet und die Extractoren werden im HUD am unteren Bildschirmrand angezeigt.
  • Im Spielmodus Jackhammer muss man den sehr mächtigen Jackhammer aus der Gegnerischen Basis holen und zu seiner eigenen Basis bringen. Wie im klassischen Capture the Flag Modus. Allderins ist der Jackhammer einen extrem mächtigen Nahkampfwafe und jeder Kill der mit dem Jackhammer ausgeführt wird erhöht die Punkte die man beim zurückbringen des Hammers erhält.
  • Nach jedem Match erhaltet ihr Erfahrungspunkte und Blutes. Erfahrungspunkte erhöhten den eigenen Level, was wiederum mehr Waffenslots und Loadouts freischaltet. Zudem sammeln die einzenlnen Waffenkomponenten ebenfalls Erfahrungspunkte. Allerdings nur die Waffenkomponenten die man auch aktiv einsetzt. Hat man mit einer Komponente genug Erfahrungspunkte gesammelt kann man die Komponente auf die nächste Stufe verbessern. Dafür werden wieder Blutes benötigt.
  • Neben den Blutes gibt es noch die Premiumwährung Spacebucks. Spacebucks können nur durch den Kauf mit Echtgeld erworben werden. Mit den Spacebucks kann man die Waffenslots und Loadouts früher freischalten. Zudem kann man sich damit auch neue Charaktere und neue Outfits freischalten. Sehr praktisch sind auch Erfahrungspunkte und Blutes-Booster.
  • Schaut euch im TechTree frühzeitig den Bereich für die Ausrüstung an. Die Handgranaten sind zwar nicht schlecht, allerdings muss man damit auch erstmal etwas treffen. Für Anfänger ist die automatisch Turret daher etwas besser geeignet.
  • Grundsätzlich ist es immer gut den Überblick zu haben. Behaltet daher immer das Radar im Auge und geht gezielt auf die Jagt. Ein unüberlegtes drauflosstürmen ist meist keine gute Idee. Bleibt am besten immer in Gruppen zusammen, dann profitiert ihr am meisten von euren Teamkameraden. Und nur so macht es auch Sinn unterstützungswaffen wie Heilung mitzunehmen.

Und nun viel Spass mit Loadout und wenn ihr selbst noch ein paar Tipps auf Lager habt freue ich mich über jeden Kommentar 🙂

Loading Facebook Comments ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *