Monster World Test / Review (Facebook)

Das Spiel

Monster World

Monster World ist ein Spiel von Wooga und kann auf Facebook und Google+ in fast identischer Form gespielt werden. Das Spielprinzip ist recht simpel: Der Spieler steuert ein kleines Monster daß eine kleine Gartenparzelle sein eigen nennt. Auf dieser Gartenparzelle kann man dann versichiedene Pflanzen anbauen und abernten oder schöne Dekorationen platzieren. Für das anbauen von Pflanzen oder das platzieren von Dekos bekommt man Punkte über die man im Level aufsteigen kann. Je höher der eigene Level um so mehr Auswahl hat man sowohl bei den Pflanzen als auch bei den Dekorationen. Von Zeit zu Zeit kommt der Roboter Robert zu Besuch un möchte ein paar bestimmte Pflanzen kaufen. Dafür erhält man Münzen, die Basiswährung in Monster World. Mit der Zeit kann man für Münzen auch die Anzahl der Beete erhöhen um noch mehr Pflanzen anpflanzen zu können. Darf man sich am Anfang nur an Limonatenbüschen und Klunkerkraut austoben kommen später auch Herzblumen und Monsterkakteen dazu. Je höher der Level einer Pflanze, umso länger dauert es auch bis sie ausgewachsen ist.


Damit man als Spieler nicht ganz alleine gelassen wird hält das Spiel immer einen oder mehrere Aufträge bereit. Wie zum Beispiel das Anpflanzen von 12 Herzblumen. Hat man einen Auftrag erledigt gibt es die entsprechende Belohnung die meist ein paar Münzen oder Gegenstände beinhaltet. Ab Level 5 wird der Zauberstab freigeschaltet mit dem man das Pflanzenwachstum beschläunigen kann. Allerdings sollte man mit den Ladungen für den Zauberstab etwas sparsam umgehen.

Free2Play-Inhalte vs. Bezahlinhalte

Neben der Spielwährung Münzen können manche Dekorationen in Monster World nur duch Facebook-Münzen oder Monsterzaster gekauft werden. Für beides muss man echtes Geld bezahlen. Zwar hat man auch als reiner Free2Play-Spieler eine sehr große Auswahl an Gegenständen aber ein paar der schönsten Sachen wird man ohne finanziellen Einsatz leider nicht besitzen können. Das gleiche gilt für das anpassen des eigenen Monsters. Hier gibt es zwar eine kleine Auswahl verschiedener Monstertypen, ohne echtes Geld muss man sich aber mit dem Standardmonster zufrieden geben. Alles in allem sind die Free2Play- und die Bezahlinhalte sehr fair verteilt. Der Spielspass wird nur leicht getrübt wenn man kein echtes Geld investiert aber echte Nachteile hat man nicht. Ganz im Gegenteil, da man mit dem Einsatz von Echtgeld viele Aufgaben kaufen kann bringt man sich damit nur selber um den Spielspass.

Soziale Interaktionsmöglichkeiten

Ab Level 6 verlangen die Pflanzen nach etwas Wasser und hier kommt nun die eigene Freundesliste ins Spiel. Gießen kann man nämlich nicht selber sondern diese Aufgabe wird einem Freund zugeteilt. Der muss allerdings nicht wirklich auch Monster World spielen sondern es erscheint ein Helfer der den Namen eines Freundes trägt. Der Helfer muss ab und an gefüttert werden damit er auch zuverlässig seiner Arbeit nachkommt. Bis auf den Namen und das Profilbild des Freundes auf dem Fütterungsbildschirm hat der kleine NPC der fleißig über das Spielfeld läuft aber nichts mit dem ausgewählten Freund zu tun. An sonsten kann man noch den Monstergarten seiner Freunde besuchen was aber auch nicht mehr Interaktionsmöglichkeiten bietet. Alles in allem ist Monster World also ein Spiel daß auch ohne Freunde gut gespielt werden kann. Wer auf echte Interaktion mit seinen Freunden Wert legt wird bei Monster World wohl eher enttäuscht werden.

Screenshots

Fazit

Das ganze Spielpinzip von Monster World ist eher für Casual Spieler interessant. Das Anbauen der Pflanzen und das Dekorieren des Gartens macht eine Weile Spaß aber die Aufträge können nicht wirklich Motivieren. Der gesamte Spielfortschritt ist sehr vorhersehbar und bietet wenig Überraschungen. Von daher ist Monster World als kleiner Snack zwischendurch gut geeignet, Spieler die auf halbwegs komplexe Spiele stehen sollte sich eher etwas anderes suchen.
Wer die Wahl hat sollte Monster World auf Facebook spielen, denn nur dort kann das Spiel auch im Vollbildmodus gespielt werden. Die Google+-Version bietet dieses Feature bis jetzt noch nicht.


Monster World jetzt spielen auf
Facebook

Loading Facebook Comments ...

One thought on “Monster World Test / Review (Facebook)”

  1. Hallo …

    Ich spiele nun schon eine ganze Weile Monster World und kann nur sagen, dass es meine Bekannten und mich richtig süchtig gemacht hat. Wir spielen jeden Tag 2 bis 3 Stunden über den Tag verteilt und haben noch lange nicht den Spielspaß verloren.

    Ich kann dieses Spiel nur jedem empfehlen 🙂

    Gruß

    Frank

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *