So läuft Mass Effect Andromeda auf der Geforce GTX 750 TI

Mass Effect AndromedaMein Gaming Rechner ist langsam wirklich in die Jahre gekommen und eine Neuanschaffung wäre eigentlich schon lange überfällig. Aber da ich immer noch in Full-HD spiele, laufen die meisten Spiele noch recht gut auf meiner Kiste. Sogar Mass Effect Andromeda läuft auf meiner Geforce GTX 750 TI bei mittleren Details noch sehr gut.

Mein System: Intel i7 960 (2,67 GHz), 6 GB Ram, Geforce GTX 750 TI und eine Samsung SSD als Systemplatte. Der Rechner selber ist jetzt fast 9 Jahre alt. Die Grafikkarte und die SSD habe ich vor 3 Jahren aufgerüstet.

Ich habe mit Fraps mal die durchschnittlichen Frames bei mittleren Details (Antialiasing habe ich eine Stufe hochgestellt) gemessen und dabei ist ein durchschnitt von ca. 50 FPS raus gekommen:

2017-08-23 16:58:13 – Mass Effect Andromeda
Frames: 3898 – Time: 75781ms – Avg: 51.438 – Min: 24 – Max: 61
Frames: 234 – Time: 3906ms – Avg: 59.908 – Min: 59 – Max: 61
Frames: 96 – Time: 1610ms – Avg: 59.627 – Min: 59 – Max: 61
Frames: 4923 – Time: 89266ms – Avg: 55.150 – Min: 40 – Max: 61
Frames: 36992 – Time: 709766ms – Avg: 52.119 – Min: 27 – Max: 61
Frames: 37953 – Time: 771750ms – Avg: 49.178 – Min: 32 – Max: 61



Die Messung ist in verschiedenen Situationen erfolgt: Beim Fahren mit dem Nomad, im Kampf und einfach beim Erkunden der Landschaft. Probleme hatte ich nur einmal, und zwar beim ersten Landen auf EOS, nachdem man das Gewölbe aktiviert hat und sich die offene Welt auf EOS das erste Mal in den Speicher geladen wird. Da sind die 6 GB etwas zu knapp geworden und Windows hat ziemlich heftig in die Auslagerungsdatei geschrieben. Zur Abhilfe habe ich die Windows Auslagerungsdatei auf die System-SSD verlegt und siehe da: Keine Ruckler und Aussetzer mehr. Und das, obwohl Mass Effect Andromeda selber noch auf einer Festplatte liegt.

Man sieht also, es muss nicht immer das Mega-Spiele-System sein. Auch ältere Rechner mit Sinnvollen Upgrades können viel bringen. Eine SSD als Systemplatte und ab und zu mal eine neue Grafikkarte reichen völlig aus um die meisten Spiele noch gut spielen zu können.

Merken

Loading Facebook Comments ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *