Sponsored Post: Bridge Constructor – entspanntes Brückenbauen auf dem Surface 2

Bridge ConstructorHeute stelle ich euch ein weiteres Spiel vor dass sich auf dem Microsoft Surface 2 sehr gut Spielen lässt. Es handelt sich um das Brückenbauspiel Bridge Constructor. Wie der Name unschwer erkennen lässt geht es um das bauen von stabilen Brücken mit den unterschiedlichsten Materialien. Das Spielgebiet ist der Inselstaat Camatuga in dem nach einer Katastrophe alle Brücken im Land zerstört sind. Camatuga besteht aus 5 Bereichen die jeweils mehrere Level beinhalten. In jedem Level muss man mit den vorgegebenen Materialien eine stabile Brücke für PKW’s und Lastwagen bauen. Zudem muss man auch das vorgegebene Budget einhalten. In jedem Level sind die natürlichen Gegebenheiten etwas anders. Mal muss eine besonders lange Brücke gebaut werden, mal sind bestimmte Ankerpunkte für die Fundamenten im Flussbett vorgegeben und mal besteht die Herausforderung darin mit besonders günstigen Baumaterialien zu arbeiten.

Bridge Constructor 1

Je besser eine Brücke hält und je weniger Budget man dafür verbaucht hat, umso mehr Punkte erhält man am Ende eines Levels. Nach und nach werden immer mehr Level auf Camatuga freigeschaltet und man kann auch jederzeit nochmal eine bereits gebaute Brücke überarbeiten um eine noch stabilere und günstigere Konstruktion zu erstellen.

Während der Bauphase kann man ganz entspannt an die Konstruktion gehen, denn ein Zeitlimit gibt es nicht. Maximal stehen vier verschiedene Baumatarialien zur Verfügung. In den ersten Leveln muss man sich mit einfachen Holzkonstruktionen begnügen, später kommen Stahlkonstruktionen, Stahlbetonpfeiler und Stahlseile dazu. Holz ist natürlich sehr günstig, hat aber den Nachteil dass die Konstruktionen nicht besonders viel Last aushalten. Besser sieht es dagegen mit Stahlbetonpfeilern und Stahlseilen aus. Beide sind nahezu unbegrenzt belastbar, kosten aber auch dementsprechend viel Geld. Zudem muss man beachten dass ein Stahlseil immer nur Zugbelastung aushält und nicht mit Druck belastet werden kann.

Bridge Constructor 2

So einfach das Spielprinzip auch ist, umso mehr Spass macht es wenn man sich die wildesten Konstruktionen aufbaut um an Ende zu bangen ob auch alles so hält wie man sich das vorgestellt hat. Ich selber war ziemlich erstaunt wieviele verschiedene Konstruktionen es geben kann und wie schwierig es doch ist wirklich stabile Konstruktionen zu bauen. Deshalb haben die Entwickler auch an eine Hilfefunktion gedacht. Die Hilfe ist in zwei Stufen aufgebaut. Die erste Stufe zeigt wie man einen Teil der Brücke bauen muss. Dieser Teil ist immer etwas weniger als die Hälfte und man muss sich selber noch ein paar Gedanken machen, hat aber die Grundbauweise schon mal richtig. Die zweite Stufe zeigt dann die komplette Brücke. Jeder Hinweis kostet allerdings Münzen die man zu Beginn des Spiels nur sehr begrenzt zur Verfügung hat. Weitere Münzen kann man sich mit echtem Geld dazukaufen.

Bridge Constructor 3

Das spielen von Bridge Constructor auf dem Microsoft Surface 2 klappt sehr gut, denn das Spielprinzip ohne Hektik und Stress, sowie die einfache Touch-Steuerung sind optimal dafür geeignet mit dem Tablet auf dem Sofa zu spielen. Trotzdem wird man geistig gefordert und kann lange Zeit Spass mit dem Spiel haben. Profis die schon alle Brücken gebaut haben können am Ende noch versuchen ihre Brücken mit einem besonders schweren Tanklastzug zu belasten. Spätestens hier kann man sich bei manchen Leveln schon mal die Haare raufen wenn man einfach nicht auf die richtige Lösung kommt.

Freunde von Knobelspielen können bei Bridge Constructor ohne Bedenken zugreifen, zumal der Download aus dem Windows-Store nur ein paar Euro kostet.

Loading Facebook Comments ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *